• Rasen & Gräser

    Die (Rasen)Mischung macht`s

    Rasensamen werden stets als Mischung angeboten, d.h. es handelt sich je nach Produkt um eine auf die Nutzung/Lage abgestimmte Mixtur aus verschiedenen Gräsern.

    Zu den am häufigsten in Rasensamenmischungen angebotenen Gräserarten gehören z.B. Lolium perenne (Deutsches Weidelgras), Festuca rubra (Rot-Schwingel), Poa pratensis (Wiesen-Rispengrad) welche sich durch durch verschiedene Eigenschaften auszeichnen:
     

    • Lolium perenne, bzw. das Deutsche Weidelgras wächst schnell und weist eine hohe Belastbarkeit auf, diese Sorte wird auch oft in Nachsaat-Produkten verkauft.
    • Festuca rubra, oder Rotschwingel, wächst dagegen langsamer, ist dafür aber anspruchslos an Lage und Standort und sorgt für einen feine, dichte Grasnarbe, oft auch Teppichrasen genannt.
    • Poa pratensis sorgt für eine sattes Grün, ist vergleichsweise trockenheitsverträglich und verfügt über eine hohes Regenerationsvermögen, benötigt aber regelmäßig Rasendünger da es einen hohen Stickstoffbedarf aufweist.
    • Poa supina - Bei besonderen Anforderungen, wie z.B. Schattenverträglichkeit, werden Grassamen hinzugemischt, die den Anforderungen dieser Lagen entsprechen - so enthalten diese Rasenmischungen in der Regel einen mindestens 5-prozentigen Anteil Poa supina (die Läger-Rispengras), welche als besonders schattenverträglich gilt.