EasyGreen Universal-Schleuderstreuer Streuwagen

Artikelnummer: CF-8100

Der Schleuderstreuer mit bis zu 2 m Streubreite je Seite, optimal für größere Rasenflächen. Auch für Samen oder Winterstreugut! - fertig montiert

Kategorie: NEU


45,99 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung (Standard)

UVP des Herstellers: 45,99 €
knapper Lagerbestand

Lieferstatus: ganzjährig lieferbar



Beschreibung

Substral® EasyGreen Universal-Schleuderstreuer


Eigenschaften

Optimal für größere Rasenflächen
Streubreite je Seite bis zu 2 Meter durch Rotationstechnik
Leichte Handhabung
Mit Streu-Stoppbügel
Für Rasendünger und -samen
Ideal auch für das Ausbringen von Winterstreugut
Füllvolumen 12 l
Inhaltsstoffe
Beschreibung
Universell einsetzbarer Schleuderstreuwagen. U-förmiger Handgriff mit einfacher und genau einstellbarer Dosiereinrichtung. Der Streuvorgang lässt sich jederzeit problemlos vom Handgriff aus unterbrechen ? wichtig beim Wenden und Zurücksetzen. Bequemes Befüllen ohne Durchrieseln des Düngers.


Aufbau des Streuers (Abbildung A)

Den Streuer so hinlegen, dass er auf der Frontseite des Behälters ruht.
Den Handgriff hochheben, damit der Ständer frei wird. Stecken Sie die Enden des Ständers in die Stanzlöcher der Rohre.
Streuer aufstellen. Die obere Hälfte des Handgriffs in die Höhe heben und diesen mit den Schrauben befestigen. Ihr Streuer ist jetzt anwendungsbereit!
Wenn Sie Ihren Substral Easy Green Universal-Schleuderstreuer nach Verwendung kompakt einlagern möchten, nehmen Sie die Demontage in umgekehrter Reihenfolge vor.
Streuwerteinstellung
Sie können Ihren Substral Easy Green Universal-Schleuderstreuer zum Ausbringen von Rasendüngern, -samen, Kalk, Sand und Winterstreugut verwenden. Insbesondere Rasendünger müssen gleichmäßig und in korrekter Aufwandmenge ausgebracht werden, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

siehe Link oben auf die detaillierte Anwendungsbeschreibung für die individuelle Streuwerteinstellung.

Einstellen des Streuers
Bevor Sie mit dem Düngen beginnen, zuerst die erforderliche Streueinstellung wählen.

Nicht gelistete Produkte bitte folgendermaßen ausprobieren:

Auf einer abfegbaren Oberfläche eine Bahn von beispielsweise 5 m Länge markieren.
Dünger mit einem zunächst geschätzten Einstellwert ausbringen. Schrittgeschwindigkeit circa 1 m/Sekunde. Beginnen Sie mit dem Streuvorgang bereits 2 m vor der "Testbahn".
Effektive Streubreite (ohne stark ausgedünnte Randbereiche) messen. Dünger zusammenfegen und wiegen, ausgebrachte Menge pro qm errechnen.
Falls die erforderliche Aufwandmenge nicht erzielt worden ist, den Vorgang mit veränderten Einstellwerten wiederholen, bis die korrekte Aufwandmenge erreicht ist.
Den so ermittelten Einstellwert für die Düngung verwenden.
Gebrauchsanleitung (Abbildungen B, C & D)

Achten Sie darauf, dass die Streuöffnung beim Befüllen geschlossen ist (den Handgriff nicht zusammenkneifen) (B).
Die Einstellschraube (C) drehen, bis der richtige Einstellwert sichtbar ist.
Den Streuer nicht auf dem Rasen befüllen. Versehentlich verschüttetes Streugut kann zu Verbrennungen führen. Auch Vorsicht auf Stein- oder Betonplatten, eisenhaltige Dünger (beispielsweise mit Moosvernichter) können hier zu Rostflecken führen. Gegebenenfalls abfegen.
Siehe Abbildungen (E), (F) und (G) für die richtige Düngung Ihrer Rasenfläche.
Arbeiten Sie mit einer Schrittgeschwindigkeit von circa 1m/s.
Um Überdüngung oder Verbrennungsschäden zu vermeiden, den Streuer beim Wenden oder Zurücksetzen bitte stets schließen.
Immer den Streuer schieben, bevor Sie den Handgriff zusammenkneifen, um den Streuer zu öffnen. Den Handgriff lösen, bevor Sie aufhören zu laufen.
Anwendungshinweise für eine erfolgreiche Produktausbringung (Abbildungen E, F & G)

Wenn Ihr Rasen rechteckig ist, das Produkt in Längsrichtung anwenden. An den kurzen Seiten zwei Querbahnen machen, diese dienen als "Wendebahnen" (F).
Wenn Ihre Rasenfläche unregelmäßig geformt ist, zuerst einmal herumgehen und danach das Produkt in Längsrichtung anwenden (E).
Während des Wendens oder Zurücksetzens den Streuer bitte stets geschlossen halten.
Umfahren Sie alle Hindernisse, die Sie nicht behandeln möchten, mit einem Abstand von ungefähr 1,5 m. Achtung: Bei der Anwendung von Düngemitteln Unkrautvernichter auf Ihrem Rasen bitten wir um Vorsicht bei Zierpflanzen - diese dürfen nicht getroffen werden. Ebenso sollten eisenhaltige Düngemittel (beispielsweise mit Moosvernichter) nicht auf Stein- oder Betonplatten gelangen. Gegebenenfalls abfegen.
Um zu vermeiden, dass manche Flächen nicht bestreut werden, wird empfohlen, die gestreuten Bahnen ungefähr 30 cm überlappen zu lassen (Streubild dünn am Rand aus) (G). Prüfen Sie, ob alle Düngekörner gleichmäßig über den Rasen verteilt sind. Nicht anwenden an einem sehr windigen Tag. Hinweis: Die Wurfbreite hängt vom Wind, dem benutzten Produkt und der Laufgeschwindigkeit ab.
Pflege und Wartung Ihres Streuers nach jeder Anwendung (Abbildung H)

Nie Restprodukte im Streuer lassen. Schütten Sie übrig gebliebenes Material zurück in die Packung, verschließen Sie diese wieder gut und bewahren Sie sie an einem trockenen Platz auf.
Waschen Sie den Streuer gründlich nach jeder Anwendung, um alle Produktreste zu entfernen (insbesondere im Bereich der Achse). Manchmal ist heißes Wasser notwendig, um die letzten angeklebten Reste zu entfernen. Lassen Sie den Streuer völlig trocken werden.
Insbesondere nach dem Ausbringen von Streusalz ist eine gründliche Reinigung besonders wichtig, um eine Rostbildung zu vermeiden!
Schmieren Sie die Rad- und Tellerachse regelmäßig mit Sprühölen. Bitte keine schweren Öle oder Fette benutzen, da Schmutz an ihnen stark haften bleibt und durch Abrieb zu vorzeitigem Verschleiß führen kann.
Garantie
Scotts Celaflor GmbH gewährt eine Garantie von 24 Monaten ab Kaufdatum für Substral Streugeräte auf material- und herstellbedingte Mängel gegen Vorlage des Kassenbelegs. Von der Garantie ausgenommen sind Schäden aufgrund unsachgemäßen Gebrauchs.


Versandgewicht: 10,000 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: