Nema-Green HB Nematoden zur Bekämpfung des Gartenlaubkäfers

Artikelnummer: 12010

Verpackungsgrößen: 25 Mio für 50qm / 50 Mio für 100qm / 500 Mio für 1000qm / Nemagreen / Heterorhabditis bacteriophora

Kategorie: Nema-Green

Verpackungsgrößen

ab 17,95 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Standard)

UVP des Herstellers: 17,95 €
ab Stückpreis
5 16,95 €
sofort verfügbar

Dieses Produkt gibt es in verschiedenen Größen. Wählen Sie bitte die gewünschte Größe/Menge aus!


Beschreibung

Nema-Green zur Bekämpfung des Gartenlaubkäfers

Insektenpathogene Nematoden (Heterorhabditis bacteriophora)

Mit nema-green® können Schädlinge auf Rasenflächen biologisch, wirkungsvoll und nachhaltig bekämpft werden ? ohne Gefahr für Menschen, Haustiere und Pflanzen. Alle Produkte enthalten nützliche Fadenwürmer (Nematoden), die in die lebenden Engerlinge eindringen und ihr biologisches Bakterium absondern, wodurch der Schädling nach zwei bis drei Tagen stirbt. Die Nematoden vermehren sich in den toten Wirtstieren, verlassen diese nach etwa zwei Wochen und suchen sich neue, lebende Wirte. Dieser Prozess setzt sich so lange fort, bis sich die Zahl der Schädlinge stark reduziert hat.

Problem:
Verbräunte und gelockerte Grasnarbe, Nutz- und Zierpflanzen zeigen nur vermindertes Wachstum oder verkümmern.

Ursache:
für diese Symptome kann der Befall durch Engerlinge des Gartenlaubkäfers sein. Diese Engerlinge sind Larven des Gartenlaubkäfers. Sie fressen an den Wurzeln des Rasens und anderer Kulturpflanzen, wodurch die Zufuhr von Wasser und Nährstoffen aus dem Boden gestört wird. Dadurch verkümmern die Triebe der Pflanzen und es zeigen sich die angesprochenen Symptome bis hin zu einem Absterben der Pflanzen. Da Engerlinge eine wichtige Nahrung für Vögel sind, kann es durch das Scharren der Vögel zu erheblichen Folgeschäden kommen.

Nützling:
Insektenpathogene Nematoden, Heterorhabditis bacteriophora, gegen Gartenlaubkäfer.


Einsatz:
Rasenflächen

Anwendungszeit:
*Gartenlaubkäfer: Mitte Juli bis Ende September
Junikäfer: Nur gegen das 1. Larvenstadium (Anwendung von August - Mitte September)

*Wichtiger Hinweis:
Da die Anwendung aus biologischen Gründen erst ab ca. Mitte Juli sinnvoll ist, erfolgt der Versand erst dementsprechend ab diesem Zeitraum!

Wie kann ich die Larven unterscheiden? 

Engerlinge der verschiedenen Käferarten lassen sich von anderen Insektenlarven im Boden durch ihre C-förmige Gestalt, die kräftig ausgebildeten Beinpaare, die bräunliche Kopfkapsel und den dunkel durchscheinenden Kotsack am Hinterende problemlos erkennen.
Eine grobe Unterscheidung der beschriebenen Arten ist nach Größe der Larven und Fundzeit möglich. Nur die Larven der Juni- und Maikäfer werden größer als 20 mm. Eine recht eindeutige Feststellung der Art ist mit einer Lupe (min. 8 fache Vergrößerung) möglich. Der erste Blick gilt der Form des Analspalts. Weiterführende Merkmale sind die Beborstung des Hinterleibes, der Rückenpartie sowie der Antennen und der Fußkrallen.
Beim Gartenlaubkäfer ähnelt die Form des Analspaltes einem "grinsenden Mund". Beim Junikäfer ist es die Form eines "Ypsilon" oder "Mercedes-Sterns". Der Maikäferengerling weist bauchseitig lange parallele Borstenreihen auf ("Dreitagebart") und hat den Spalt in Form eines kurzen Strichs.
Der Dungkäfer hat ein ungeordnetes Borstenfeld sowie zwei endständige Antennenglieder. Für Larven des Purzelkäfers sind die reduzierten Krallen am letzten Glied der Hinter- und Mittelbeine typisch.


zur Bekämpfung von: Dungkäfer Purzelkäfer Junikäfer Gartenlaubkäfer
Versandgewicht: 0,140 Kg

Bewertungen (2)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5 Es hilft!

Es hilft!

., 23.08.2017
5 von 5 Nema-Green HB Nematoden zur Bekämpfung des Gartenlaubkäfers

Alles super gelaufen

., 06.10.2014