Gartenlaubkäferfalle zur Bekämpfung des Gartenlaubkäfers

Artikelnummer: 2200001

Gartenlaubkäfer-Falle mit Dispensor und Lockstoff , biologische Schädlingsbekämpfung durch Trichterfalle, reduziert die Käferzahl und vermindert die Fraß-Schäden, deckt ca. 150 - 175qm ab und kann jederzeit umgesetzt werden

Kategorie: Zubehör


34,95 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung (Standard)

UVP des Herstellers: 34,95 €
sofort verfügbar


Gartenlaubkäferfalle zur Bekämpfung des Gartenlaubkäfers

1 Falle komplett mit Dispensor und Duftstoff;  reduziert die Käferzahl und vermindert die Fraß-Schäden
deckt ca. 150 - 175qm ab und kann jederzeit umgesetzt werden

Das Problem:

Verbräunte und gelockerte Grasnarbe, Nutz- und Zierpflanzen zeigen nur vermindertes Wachstum oder verkümmern.

Die Ursache:
Ursache für diese Symptome kann der Befall durch Engerlinge des Gartenlaubkäfers sein.

Diese Engerlinge sind Larven des Gartenlaubkäfers. Sie fressen an den Wurzeln des Rasens und anderer Kulturpflanzen, wodurch die Zufuhr von Wassser und Nährstoffen aus dem Boden gestört wird. Dadurch verkümmern die Triebe der Pflanzen und es zeigen sich die angesprochenen Symptome bis hin zu einem Absterben der Pflanzen. Da Engerlinge eine wichtige Nahrung für Vögel sind, kann es duch das Scharren der Vögel zu erheblichen Folgeschäden kommen.

Prinzip:
Trichterfalle mit Lockstoff (alles für den ersten Einsatz enthalten) zur Bekämpfung der Käfer

Die neu entwickelte Lockstofffalle wurde speziell für den Fang von Blatthornkäfern konzipiert. Mit einem patentierten Lockstoff werden die Käfer in Trichterfallen gefangen. Die Falle wirkt komplett ohne Insektizide. Der Köder besteht aus einem Gemisch natürlich vorkommender Pflanzenduftstoffe, die über einen speziellen Membrandispenser abgegeben werden. Gelbe Prallflächen sorgen zusätzlich für eine optimale optische Anlockung des Käfers.
Das Fallensystem ermöglicht eine einfache Befallskontrolle des Gartenlaubkäfers und somit ein frühzeitiges Erkennen von drohenden Massenvermehrungen. Der rechtzeitige Einsatz der Fallen kann zudem zu einer Verringerung der Populationsdichte und somit von Fraßschäden durch die Käfer beitragen. Die Falle ist für den Gebrauch über viele Jahre hinweg konzipiert. Der Lockstoff kann nachbestellt werden.

Anwendungszeit:
Mai bis Juni

Einsatz und Gebrauch:
auf Rasenflächen, in Bäumen und Sträuchern

Auf Sport- und Rasenflächen kann die Falle direkt auf den Boden gestellt und mittels Kabelbinder an einem Stahlhering befestigt werden. Im Obst- und Gartenbau können die Fallen an den Zweigen der betroffenen Pflanzen oder am Spalierdraht aufgehängt werden. Je nach Witterung beginnt der Schwärmflug der Käfer bei uns Ende Mai bis Anfang Juni. Dementsprechend sollten die Fallen etwa in der dritten Maiwoche, mit einem Abstand von 10-15 m aufgestellt werden. Die Falle deckt ca. 150 - 175qm ab und kann jederzeit umgesetzt werden
Zur bloßen Überwachung der Käferpopulation können auch größere Abstände zwischen den Fallen gewählt werden. Achten Sie beim Aufstellen darauf, dass der Wind den Lockstoff auf die Befallsfläche tragen kann. Zu Beginn der Flugsaison empfiehlt es sich, die Fallen 2x pro Woche zu kontrollieren. Bis zum Ende der Flugsaison (ca. Mitte Juli) sollte sich die weitere Kontrollhäufigkeit dann nach der Anzahl der gefangenen Käfer richten.

Alle Vorteile auf einen Blick

- Verzicht auf Insektizide
- Fallendesign speziell für Blatthornkäfer konzipiert
- Schonung von Nützlingen
- einfach zu handhaben
- Verdunstungsrate des Lockstoffes wissenschaftlich optimiert
- Dispenser ermöglicht Füllstandskontrolle
- wirksam in alle Richtungen
- Abfluss des Regenwassers über Öffnungen in der Fangflasche
- witterungsbeständiges Material
- platzsparende Lagerung
- wiederverwendbar


zur Bekämpfung von: Gartenlaubkäfer
Versandgewicht: 1,250 Kg

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
5 von 5 Wirkungsvolle Falle

Als Leidgeplagter des Gartenlaubkäfer hab ich mir die Falle bestellt.
Lieferzeit ist übrigens außerordendlich schnell.
Die Falle mit dem Wirkstoff ist sehr gut. Es werden erstaunlich viele Käfer angelockt und fallen in die Falle. Dort verenden sie dann. In kurzer Zeit, ca. 2 Wochen, sind auf meiner Rasenfläche von ca. 300m² gut 300-400 Käfer gefangen worden.
Alle erwischt man nicht, aber es hilft ungemein. Den Rest müssen die Nematoden erledigen.

., 30.06.2014
Einträge gesamt: 1